DigiZeitschriften - Das deutsche digitale Zeitschriftenarchiv

Das deutsche digitale Zeitschriftenarchiv

Sie haben Zugriff auf diese Zeitschrift
SBB Berlin - Deutsches Territorialrecht
Alle Digitalisate und Metadaten dieser Zeitschriftenauswahl entstanden im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts "Digitalisierung des Bestands der Staatsbibliothek zu Berlin zum deutschen Territorialrecht von 1801 bis 1900". Weiterführende Projektinformationen finden Sie unter: http://staatsbibliothek-berlin.de/territorialrecht/
  • Strukturtyp: Zeitschrift
  • Titel: Bericht der von Senat und Bürgerschaft eingesetzten Commission zur Berathung der für die Ausführung der Deutschen Justizgesetze erforderlich werdenden gesetzgeberischen Maaßregeln
  • Autor:
  • Erscheinungsjahr: 1878
  • Erscheinungsort: Hamburg
  • Erscheinungsort: Berlin
  • Verlag: Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Germany
  • ZVDD: Rechtswissenschaft
  • ZVDD: Historische Drucke
  • ddc: 340
  • Fachgebiete: law
  • Fachgebiete: history
  • PURL: http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0000D24900000000
  • Identifier: 27131853
  • Identifier: oai:digital.staatsbibliothek-berlin.de:PPN743984935
  • PURL: http://www.digizeitschriften.de/dms/resolveppn/?PID=PPN743984935
  • Links:
  • Strukturtyp: Zeitschriftenband
  • Titel: Bericht der von Senat und Bürgerschaft eingesetzten Commission zur Berathung der für die Ausführung der Deutschen Justizgesetze erforderlich werdenden gesetzgeberischen Maaßregeln
  • Erscheinungsjahr: 1878
  • Erscheinungsort: Berlin
  • Verlag: Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Germany
  • ZVDD: Rechtswissenschaft
  • ZVDD: Historische Drucke
  • Fachgebiete: law
  • Fachgebiete: history
  • Gescannte Seiten: 81
  • PURL: http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0000D24900010000
  • Identifier: oai:digital.staatsbibliothek-berlin.de:PPN747234698
  • PURL: http://www.digizeitschriften.de/dms/resolveppn/?PID=PPN747234698
  • Links:
DigiZeitschriften wird durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördert.